Mein Herrchen

 

Tja, das ist er nun. Frauchens Gefährte und seit Mitte 2006 mein neues Herrchen. 

Wie man sieht, hat er das mit dem Gassi gehen noch nicht so richtig verstanden. Aber ich arbeite dran. Ist ja auch gar nicht so einfach, plötzlich so einen Wirbelwind, wie mich um die Ohren zu haben. Aber ich finde, er schlägt sich ganz tapfer. Zumal er wohl noch vor einiger Zeit auf die Frage: "Was ist ein Podenco?" irgendwas in der Art wie: "Hm...., der spanische Ausdruck für jemanden, der mit dem Hinterteil denkt?" geantwortet hätte.

Er hört übrigens auf den Namen Holger und glaubt mir, dass er genauso auf Frauchen hört, wie ich das tue. Meistens sogar noch besser, wie ich zugeben muss.

;)


Als ich mich in Trixis Frauchen verliebte, war mir klar, dass es die Beiden nur als Doppelpack gab. Anfangs hatte ich schon ein wenig Angst, dass Trixi mich vielleicht nicht mögen würde, was ja unweigerlich auch Auswirkungen auf meine Beziehung mit Janine gehabt hätte. Aber die süße Maus (und ich meine jetzt Trixi) schien mich von Anfang an zu mögen. Zumindest hat sie sich nichts anderes anmerken lassen. Und es ging mir mit ihr, wie mit ihrem Frauchen.

Ein Blick in diese Augen und es war um mich geschehen. Auch Trixi eroberte mein Herz im Sturm und mittlerweile könnte ich es mir ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Selbst wenn es heißt, dass man bei manchen Dingen zurückstecken und auf einiges verzichten muss, weil es mit Wauzi nun einmal nicht möglich ist. Aber das ist es wert, denn man(n) bekommt so viel Liebe geschenkt (und jetzt meine ich beide), dass man gerne mal auf den spontanen Kinobesuch oder ähnliches verzichtet, dass man gerne bei Wind und Wetter stundenlang durch die Gegend läuft oder auf dem Hundeauslauf ausharrt. Und langweilig wirds mit den beiden hübschen Mädels auch nie. *g* Ich wollte um nichts in der Welt mehr mit irgendwem anderen tauschen und genieße jede Sekunde, die ich mit meinen beiden Lieben verbringen darf.

Sicherlich bin ich noch weit davon entfernt. der perfekte Hundehalter zu sein. Aber mit der geduldigen Hilfe von Janine wird es mit der Zeit schon werden. Sie hat mir eine Menge Dinge beigebracht, gerade was die Besonderheiten von Podencos betrifft und man kann mich inzwischen schon gefahrlos mit unserer "Dicken" alleine lassen. ;)